Weil Sie kein Geld zu verschenken haben, holen wir das zurück, was Ihnen zusteht!

Wir erstellen Ihre Einkommensteuererklärung!

Wir bieten fachkundige Beratung mit über 10 Jahren Erfahrung. Wir wissen worauf es ankommt! Wir nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil, um sicher zu stellen, dass wir stets auf dem aktuellen Rechtsstand sind!

Wir nehmen uns Zeit für Sie und klären mit Ihnen alle Besonderheiten Ihres individuellen Falles. Nur so erreichen wir gemeinsam mit Ihnen das Beste Steuerergebnis!

Sie gehen kein Risiko ein, denn:
Sind Sie nicht zur Einkommensteuererklärung verpflichtet. Führt Ihre Einkommensteuererklärung nach unserer Berechnung nicht zu einer Erstattung, übermitteln wir die Steuererklärung letztlich nicht an das Finanzamt und Sie brauchen folglich nichts zu zahlen.

Eine Einkommensteuererklärung lohnt sich allerdings meistens, denn laut statistischem Bundesamt führt allein die Abgabe der Erklärung zu einer Erstattung von durchschnittlich über 800,00 €!

https://www.destatis.de/DE/Themen/Staat/Steuern/Lohnsteuer-Einkommensteuer/im-fokus-steuererklaerung.html

Haben Sie Fragen?

Muss ich eine Einkommensteuererklärung abgeben?

Auch wenn man nicht verpflichtet ist, eine Einkommensteuererklärung abzugeben, kann es sich durchaus lohnen, freiwillig eine abzugeben. Viele haben bspw. hohe Werbungskosten, weil Sie eine lange Fahrt zur Arbeit haben. Tatsächliche Fahrtkosten oder eine Kilometerpauschale kann zu einer erheblichen Erstattung führen.

Sollten Sie nicht sicher sein, ob Sie zur Abgabe verpflichtet sind, fragen Sie gerne bei uns nach.

Welche Fristen zur Abgabe der Einkommensteuererklärung gibt es?

Bei freiwilliger Abgabe hat man vier Jahre nach Ablauf des Veranlagungsjahres Zeit, um die Einkommensteuererklärung abzugeben.

Sind Sie hingegen zur Abgabe der Einkommensteuererklärung verpflichtet, so endet die Frist am 31.07. des Folgejahres. Sind Sie steuerlich vertreten, kann eine Fristverlängerung bis zum 31.12. des Folgejahres bewilligt werden.

Wurden Sie durch das Finanzamt zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet, setzt das Finanzamt die Frist. Grundsätzlich ist hier eine Fristverlängerung in begründeten Fällen möglich.

Was kann ich absetzen?

Es gibt sehr viele Positionen, die steuermindernd abgesetzt werden können.

Bspw. können Werbungskosten, wie z.B.:

  • Fahrtkosten,
  • Kosten für Reinigung der Arbeitskleidung,
  • berufsbedingte Umzugskosten,
  • berufsbedingte doppelte Haushaltsführung,
  • ein häusliches Arbeitszimmer,
  • berufsbedingter Laptop und Handy,
  • Fort- und Weiterbildungen,
  • Verpflegungspauschalen bei Arbeitszeit über acht Stunden am Tag,
  • Zahlungen an Berufsverbänden oder Kammern oder Gewerkschaften, 

abgesetzt werden.

Auch können Handwerkskosten oder haushaltsnahe Dienstleistung -davon lassen sich bereits in der Nebenkostenabrechnung der Wohnung mehrere finden- abgesetzt werden.

Krankheitskosten, wie z.B.:

  • Heilbehandlungen,
  • Brillen,
  • Zahnersatz,
  • Medikamente,
  • Fahrtkosten bspw. zur Heilbehandlung oder Apotheke,

können ebenfalls abgesetzt werden, sobald diese eine außergewöhnliche Belastung darstellen.

Außerdem gibt es ab einem Grad der Behinderung von 25 ebenfalls Steuervorteile.

Beerdigungskosten bei sittlicher oder rechtlicher Pflicht,

Kinderbetreuungskosten oder Schulgeld für Kinder können sich steuerlich positiv auswirken. Und das war noch nicht mal alles.

Brauche ich einen persönlichen Termin für die Einkommensteuererklärung?

Ein persönlicher Termin ist grundsätzlich nicht erforderlich, da alles telefonisch oder per E-Mail geklärt werden kann. Bei Interesse kann aber selbstverständlich ein persönlicher Termin angeboten werden oder ein Gespräch via Skype.

Wie läuft die Zusammenarbeit ab?

Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie eine Checkliste mit den benötigten Unterlagen und den absetzbaren Kosten. So können Sie bequem zuhause die Unterlagen zusammenstellen und zum persönlichen Termin vorbeibringen.

Ansonsten erhalten wir von Ihnen die Unterlagen per E-Mail oder Post. Bei Bedarf stellen wir nach unserer Prüfung Rückfragen oder bitten um ergänzende Unterlagen.

Nun stehen Aufwand und Einkünfte fest, sodass wir ein Honorar festlegen und Ihnen mitteilen können.

Wir schicken Ihnen eine Auftragsbestätigung und eine Vollmacht zu, welche Sie signiert an uns zurückschicken.
Anschließend wird Ihre die Einkommensteuererklärung fertiggestellt.

Die Steuererklärung wird anschließend an das Finanzamt übermittelt und Sie erhalten die Prognose zur Steuerberechnung. Darüber hinaus erhalten Sie eine vereinfachte Checkliste, zugeschnitten auf Ihre Einnahmen und Ausgaben, damit Sie es in den Folgejahren leichter haben, die Unterlagen zusammen zu stellen.

Ebenfalls erhalten Sie sodann unsere Rechnung.
Die Bearbeitung ist zunächst abgeschlossen.

Sobald uns der Einkommensteuerbescheid vom Finanzamt vorliegt, prüfen wir diesen und legen bei Bedarf Einspruch ein. Sind wir mit dem Bescheid einverstanden, erhalten Sie diesen in Originalausführung für Ihre Unterlagen.

So läuft es dann alle Jahre wieder ab 😊

Sie haben weitere Fragen?

Rufen Sie doch einfach unverbindlich unter 069-21935394 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an empfang@ra-te.de.

Unser Empfangsteam steht Ihnen sehr gerne zur Verfügung!

Downloadbereich für
Vollmachten
Checkliste
Unterhaltserklärungen
Steuerklassenwechsel
Antrag auf Steuerermäßigung

Scroll to Top